Angebote zu "Aushalten" (20 Treffer)

Kategorien

Shops

Chin Meyer: Leben im Plus - Kabarett, Geld und ...
9,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

?LEBEN IM PLUS ? KABARETT, GELD UND MEHR?Gewohnt bissig-unterhaltsam und höchst aktuell nimmtChin Meyer, Deutschlands bekanntester Finanzkabarettist,private und politische Verheißungen und Glücksversprechenins Visier.Denn Chin Meyer ist sicher: Wir wünschen uns alle eineausgeprägte Komfortzone und ein Leben im Plus. Dochwas passiert eigentlich, wenn wir dem Unerklärlichen wieeinem Hybrid aus Hippie und Kapitalist (Mark Zuckerberg)oder aus Staatschef und Idiot (suchen Sie sich jemandenaus) oder gar den Algorithmen die Macht über unsüberlassen?Manche finden Digitalisierung 4.0 ganz toll und plaudernungehemmt mit ihren neuen Freundinnen ?Siri? und?Alexa?, bis der Sattelschlepper mit der gerade bestelltenMega-Lieferung veganer Smoothies vor der Tür hält. Oderdie NSA. Oder beide zusammen.Zeitgleich räumen reiche Eliten der Volksgemeinschaft perCum-Ex und Cum-Cum-Deals in kürzester Zeit die Kontenleer. Die Politik kreist derweil um sich selbst, surft auf dem?Ministeriums-Karussell? von einem Posten zum anderenund streitet, ob eine Schwarze Null besser ist als eineRote oder eine Grüne.Im Schatten allgemeiner Brexit- und Politik-Müdigkeitbauen Banken ein digitales Kontrollsystem auf, gegendas China wie eine liberale Demokratie wirkt. Sogar einBezahldienst mit Apfel (Apple Pay) lässt sich problemlosdurchsetzen, obwohl die Menschheit beim letzten Zahlvorgangmit einem Apfel aus dem Paradies flog!Also, wie geht Leben im Plus? Und wie weit gehen wirdafür?In einem vehementen Plädoyer für Pluralismus kämpftChin Meyer scharfzüngig und gut gelaunt für das Bunte,für das Aushalten von Ambivalenzen, für die Demokratie.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Lünsmann, Florian: NPD-Verbotsverfahren
13,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 13.07.2013, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: NPD-Verbotsverfahren, Titelzusatz: Ist ein NPD-Verbot sinnvoll, oder sollte die streitbare Demokratie die Existenz der NPD aushalten?, Auflage: 1. Auflage von 2013 // 1. Auflage, Autor: Lünsmann, Florian, Verlag: GRIN Publishing, Sprache: Deutsch, Rubrik: Soziologie, Seiten: 24, Gewicht: 51 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Das Muss Eine Demokratie Aushalten Können
21,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Das Muss Eine Demokratie Aushalten Können ab 21.99 € als CD: . Aus dem Bereich: Musik,

Anbieter: hugendubel
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt!
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dreißig Jahren waren wir das Volk, dann ein Volk, und jetzt gibt es so was wie Volk gar nicht, jedenfalls ist es Politikern und Journalisten völlig unbekannt. Das muss eine Demokratie aushalten. Manche haben aber den Eindruck, als müsse das Volk viel mehr aushalten als die Demokratie.Bernd Zeller präsentiert in seinem mittlerweile 9. Werk bei Solibro mit gewohnt lässigem Strich und entlarvendem Wort ein satirisches Kaleidoskop des zeitgenössischen Irrsinns, der Politik und Gesellschaft mittlerweile zunehmend ergreift. Eigentlich überbietet Satire gerne ihren Gegenstand. Doch in Zeiten, in denen sich die Wirklichkeit fast täglich durch immer absurdere Entwicklungen selbst überbietet, können nur die Meister ihres Fachs mithalten. Bernd Zeller jedenfalls vermag es, die schon allein logisch betrachtet widersprüchlichen Auswüchse antidemokratischer Ideologien zu entlarven, impertinente Anmaßungen gesellschaftlicher Akteure der Lächerlichkeit preiszugeben und damit dem Betrachterund Leser vor allem die Gewissheit zurückzugeben, dass er seiner Wahrnehmung vertrauen kann. Denn vom rechten Weg der Logik, Vernunft und Humanität droht nur der abzukommen, der diese Cartoons nicht versteht oder gar für "nicht hilfreich" hält.Und das sagen andere über Bernd Zeller:"Seine Figuren haben eine Aura." (F.K. Waechter)"Einfallsreicher Zeichner." (Robert Gernhardt)"Weiß um die Widerborstigkeit seines Publikums." (Der Journalist)"Wenig hilfreich." (Wolfgang Neumann, Verleger Solibro)"Bernd Zeller ist scharfsichtiger Beobachter der feinen Haarrisse, die den teuren Rechtsstaat zu durchziehen beginnen." (Roland Tichy)

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt!
16,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dreißig Jahren waren wir das Volk, dann ein Volk, und jetzt gibt es so was wie Volk gar nicht, jedenfalls ist es Politikern und Journalisten völlig unbekannt. Das muss eine Demokratie aushalten. Manche haben aber den Eindruck, als müsse das Volk viel mehr aushalten als die Demokratie.Bernd Zeller präsentiert in seinem mittlerweile 9. Werk bei Solibro mit gewohnt lässigem Strich und entlarvendem Wort ein satirisches Kaleidoskop des zeitgenössischen Irrsinns, der Politik und Gesellschaft mittlerweile zunehmend ergreift. Eigentlich überbietet Satire gerne ihren Gegenstand. Doch in Zeiten, in denen sich die Wirklichkeit fast täglich durch immer absurdere Entwicklungen selbst überbietet, können nur die Meister ihres Fachs mithalten. Bernd Zeller jedenfalls vermag es, die schon allein logisch betrachtet widersprüchlichen Auswüchse antidemokratischer Ideologien zu entlarven, impertinente Anmaßungen gesellschaftlicher Akteure der Lächerlichkeit preiszugeben und damit dem Betrachterund Leser vor allem die Gewissheit zurückzugeben, dass er seiner Wahrnehmung vertrauen kann. Denn vom rechten Weg der Logik, Vernunft und Humanität droht nur der abzukommen, der diese Cartoons nicht versteht oder gar für "nicht hilfreich" hält.Und das sagen andere über Bernd Zeller:"Seine Figuren haben eine Aura." (F.K. Waechter)"Einfallsreicher Zeichner." (Robert Gernhardt)"Weiß um die Widerborstigkeit seines Publikums." (Der Journalist)"Wenig hilfreich." (Wolfgang Neumann, Verleger Solibro)"Bernd Zeller ist scharfsichtiger Beobachter der feinen Haarrisse, die den teuren Rechtsstaat zu durchziehen beginnen." (Roland Tichy)

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Streamland
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Was der Streaming-Boom für unsere Demokratie bedeutet und warum er das Zeug dazu hat, sie in ihren Grundfesten zu erschüttern "Marcus S. Kleiner ist Experte für populäre Medienkulturen.", FAZStreaming-Dienste dominieren die MedienlandschaftNiemand hat dem so bestechend auf unsere Bedürfnisse abgestimmten Angebot etwas entgegenzusetzenAber Netflix, Amazon Prime & Co. verfolgen handfeste kommerzielle InteressenWährend die Anbieter ihre Profite steigern, versinken wir in unseren engen FilterblasenWillkommen in der On-Demand-Gesellschaft Willkommen im Konsumpopulismus Willkommen in STREAMLAND Noch vor wenigen Jahren waren Streaming-Dienste ein Nischenmarkt, heute dominieren sie die Medienlandschaft. Die Öffentlich-Rechtlichen sind angezählt, die Privaten kränkeln. Denn niemand hat dem so bestechend auf unsere Bedürfnisse abgestimmten Angebot von Netflix, Amazon Prime und Co. noch etwas entgegenzusetzen. So nimmt der Siegeszug der Streaming-Dienste kein Ende - Netflix und Co. werden zu neuen Leitmedien. Dabei tauschen wir Zuschauer abwechslungsreiche Inhalte gegen Angebote ein, die von Algorithmen gesteuert werden und uns nur noch das vorschlagen, was Klicks verspricht. Prompt sehen wir nur noch, was wir sehen sollen. Und während die Anbieter so ihre Profite steigern, versinken wir in unserer Filterblase. Welche Wirkung aber haben die Algorithmen der Streaming-Dienste? Kann unsere Gesellschaft das aushalten, wenn wir nur noch einen Ausschnitt der Wirklichkeit wahrnehmen? Wenn sich die Medienlandschaft unumkehrbar verändert, weil wir zu passiven Konsumenten werden? Der führende Medienwissenschaftler Prof. Marcus S. Kleiner zeigt, warum der Streaming-Boom das Zeug dazu hat, unsere Demokratie zu erschüttern - und wie wir eine aufgeklärte Konsumentenhaltung entwickeln. Damit Netflix, Amazon Prime & Co. den Zusammenhalt unserer Gesellschaft nicht gefährden. Marcus S. Kleiner ist als Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der SRH Berlin University of Applied Sciences ein aufmerksamer Beobachter der Veränderungen unserer Medienlandschaft. Er ist auch freiberuflich als Medienberater, Projekt- und Eventmanager, Veranstalter, Moderator, Texter, Hörspiel-Autor und Medien-Experte präsent. Seit September 2015 ist Marcus S. Kleiner auch als Radio-Moderator für den SWR tätig. Auf dem von Universal betriebenen YouTube-Channel STOKED tritt er regelmäßig als Experte für DeutschRap auf. In seinem Buch hält Professor Marcus S. Kleiner uns einen Spiegel vor: Denn die Streaming-Dienste bestimmen längst, was wir sehen - Wann bestimmen sie auch, was wir wissen? Eine erschütternde Gegenwartsdiagnose über den Zustand unserer Medienwelt und ein Appell zu bewussterem Streaming.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Streamland
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Was der Streaming-Boom für unsere Demokratie bedeutet und warum er das Zeug dazu hat, sie in ihren Grundfesten zu erschüttern "Marcus S. Kleiner ist Experte für populäre Medienkulturen.", FAZStreaming-Dienste dominieren die MedienlandschaftNiemand hat dem so bestechend auf unsere Bedürfnisse abgestimmten Angebot etwas entgegenzusetzenAber Netflix, Amazon Prime & Co. verfolgen handfeste kommerzielle InteressenWährend die Anbieter ihre Profite steigern, versinken wir in unseren engen FilterblasenWillkommen in der On-Demand-Gesellschaft Willkommen im Konsumpopulismus Willkommen in STREAMLAND Noch vor wenigen Jahren waren Streaming-Dienste ein Nischenmarkt, heute dominieren sie die Medienlandschaft. Die Öffentlich-Rechtlichen sind angezählt, die Privaten kränkeln. Denn niemand hat dem so bestechend auf unsere Bedürfnisse abgestimmten Angebot von Netflix, Amazon Prime und Co. noch etwas entgegenzusetzen. So nimmt der Siegeszug der Streaming-Dienste kein Ende - Netflix und Co. werden zu neuen Leitmedien. Dabei tauschen wir Zuschauer abwechslungsreiche Inhalte gegen Angebote ein, die von Algorithmen gesteuert werden und uns nur noch das vorschlagen, was Klicks verspricht. Prompt sehen wir nur noch, was wir sehen sollen. Und während die Anbieter so ihre Profite steigern, versinken wir in unserer Filterblase. Welche Wirkung aber haben die Algorithmen der Streaming-Dienste? Kann unsere Gesellschaft das aushalten, wenn wir nur noch einen Ausschnitt der Wirklichkeit wahrnehmen? Wenn sich die Medienlandschaft unumkehrbar verändert, weil wir zu passiven Konsumenten werden? Der führende Medienwissenschaftler Prof. Marcus S. Kleiner zeigt, warum der Streaming-Boom das Zeug dazu hat, unsere Demokratie zu erschüttern - und wie wir eine aufgeklärte Konsumentenhaltung entwickeln. Damit Netflix, Amazon Prime & Co. den Zusammenhalt unserer Gesellschaft nicht gefährden. Marcus S. Kleiner ist als Professor für Medien- und Kommunikationswissenschaft an der SRH Berlin University of Applied Sciences ein aufmerksamer Beobachter der Veränderungen unserer Medienlandschaft. Er ist auch freiberuflich als Medienberater, Projekt- und Eventmanager, Veranstalter, Moderator, Texter, Hörspiel-Autor und Medien-Experte präsent. Seit September 2015 ist Marcus S. Kleiner auch als Radio-Moderator für den SWR tätig. Auf dem von Universal betriebenen YouTube-Channel STOKED tritt er regelmäßig als Experte für DeutschRap auf. In seinem Buch hält Professor Marcus S. Kleiner uns einen Spiegel vor: Denn die Streaming-Dienste bestimmen längst, was wir sehen - Wann bestimmen sie auch, was wir wissen? Eine erschütternde Gegenwartsdiagnose über den Zustand unserer Medienwelt und ein Appell zu bewussterem Streaming.

Anbieter: buecher
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Kurzschluss
18,00 € *
ggf. zzgl. Versand

"Vernunft ist nicht der Feind, sondern der Grund der Freiheit."In einer immer komplizierteren Welt sind aktuell Kräfte auf dem Vormarsch, die einfache Wahrheiten und Lösungen versprechen. Doch nicht nur Populisten und ihre Anhänger, sondern wir alle tragen latent die Neigung zu vereinfachten, verzerrten und bequemen Ansichten in uns, auch die intellektuellen Weltverbesserer. Nur werden wir mit einfachen Wahrheiten die Probleme einer globalisierten Welt nicht lösen, sondern dramatisch scheitern. Wenn wir Uneindeutigkeit und Komplexität nicht aushalten, hat die offene Gesellschaft dauerhaft keine Chance. Felix Ekardt lotet in seinem neuen Buch aus, wie wir Vernunft und Demokratie langfristig fördern und bewahren können - und warum sie in der Gefahr stehen, eine historische Ausnahmeerscheinung zu bleiben.

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot
Wir sind das Volk, das sich so was gefallen lässt!
16,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor dreißig Jahren waren wir das Volk, dann ein Volk, und jetzt gibt es so was wie Volk gar nicht, jedenfalls ist es Politikern und Journalisten völlig unbekannt. Das muss eine Demokratie aushalten. Manche haben aber den Eindruck, als müsse das Volk viel mehr aushalten als die Demokratie.Bernd Zeller präsentiert in seinem mittlerweile 9. Werk bei Solibro mit gewohnt lässigem Strich und entlarvendem Wort ein satirisches Kaleidoskop des zeitgenössischen Irrsinns, der Politik und Gesellschaft mittlerweile zunehmend ergreift. Eigentlich überbietet Satire gerne ihren Gegenstand. Doch in Zeiten, in denen sich die Wirklichkeit fast täglich durch immer absurdere Entwicklungen selbst überbietet, können nur die Meister ihres Fachs mithalten. Bernd Zeller jedenfalls vermag es, die schon allein logisch betrachtet widersprüchlichen Auswüchse antidemokratischer Ideologien zu entlarven, impertinente Anmaßungen gesellschaftlicher Akteure der Lächerlichkeit preiszugeben und damit dem Betrachter und Leser vor allem die Gewissheit zurückzugeben, dass er seiner Wahrnehmung vertrauen kann. Denn vom rechten Weg der Logik, Vernunft und Humanität droht nur der abzukommen, der diese Cartoons nicht versteht oder gar für "nicht hilfreich" hält.Und das sagen andere über Bernd Zeller:"Seine Figuren haben eine Aura." (F.K. Waechter)"Einfallsreicher Zeichner." (Robert Gernhardt)"Weiß um die Widerborstigkeit seines Publikums." (Der Journalist)"Wenig hilfreich." (Wolfgang Neumann, Verleger Solibro)"Bernd Zeller ist scharfsichtiger Beobachter der feinen Haarrisse, die den teuren Rechtsstaat zu durchziehen beginnen." (Roland Tichy)

Anbieter: Dodax
Stand: 30.10.2020
Zum Angebot